Diese Uhr gehört auf die Titelseite

Der Aquatimer Chronograph in der Edition "La Cumbre Volcano" ist eine Uhr der absoluten Sonderklasse. Ein hochwertiges Design und Elemente aus Bronze machen diesen Chronographen zu einer ganz besonderen Uhr, die thematische Brücken zu den Expeditionen Charles Darwins schlägt.

"La Cumbre Volcano" - Eine Uhr so heiß wie ihr Name

Der Auquatiomer Chronograph Edition "La Cumbre Volcano" erinnert nicht nur farblich an das Innere eines Vulkans. Das schwarze Ziffernblatt und der anthrazitfarbene Mantel aus Kautschuk umhüllen das Edelstahlgehäuse. Nur der Drehring der Tauchzeitskala (der innen am Ziffernblatt liegt) und der Stoppsekundenzeiger setzen durch ihre blutrote Farbe einen echten Akzent.

So wirkt das Äußere der Uhr extrem wertig und dezent - mit der schlummernden Hitze eines Herzen aus Magma. Durch den Überzug aus Kautschuk sitzt die Uhr auch bei extremer Belastung sicher am Handgelenk, doch der wahre Kunstgriff des Chronographen von IWC Schaffhausen verbirgt sich unter dem Ziffernblatt. Die Bodengravur stellt den Vulkan La Cumbre auf Ferdinanda während seines letzten Ausbruchs dar, La Cumbre liegt auf den Galapagosinseln und so bleibt IWC Schaffhausen seiner Tradition treu.

So geht auch ein Teil der Erlöse durch den streng limitierten Tauchchronographen an die Charles Darwin Foundation - diese hat sich den Schutz der Inseln und des weit gefächerten Ökosystems zum Ziel gesetzt. Träger der "La Cumbre Volcano" reflektieren so an ihrem Handgelenk die wahnsinnige Gewalt der Aschewolke und die glühende Hitze der Magma aus dem Schlund des aktiven Vulkans.

Auch Joachim Löw vertraut auf dieses technische Niveau

Wie fantastisch dieser Chronograph funktioniert, hat längst auch der deutsche Bundestrainer Joachim Löw festgestellt. Als Coach und Stilikone wurde Löw an der Seitenlinie der EM mit "La Cumbre Volcano" am Handgelenk gesichtet und behält so einen präzisen Überblick über das Timing der DFB Elf. Und wie geschmackssicher Bundestrainer Löw ist, beweist auch seine Vielzahl an Werbeverträgen - selbst das Rauchen hätte Joachim Löw beinahe wieder salonfähig gemacht.

Mit einem Preis von knapp über 10.000 Euro sicherte sich der Coach der deutschen Nationalelf eines der 500 Exemplare dieser Uhr der Superlative. Denn in der Ausstattung ist dieser Tauchchronograph kaum zu schlagen. Kein einziger Blick auf das Ziffernblatt der Uhr wird durch Reflexionen getrübt, denn das gewölbte und beidseitig entspiegelte Saphirglas ist nicht nur reflexionsarm, sondern widersteht auch Kratzern.

Träger der "La Cumbre Volcano" können ihre Uhr auch auf Tauchgängen sorglos am Handgelenk tragen, zumal das Gehäuse bis zu einem Druck von 30 bar wasserdicht ist. Im Meer entspricht das einer Wassertiefe von ca. 300 Metern, so tief werden die meisten Tauchchronographen und ihre Träger in der Praxis kaum vordringen. Ein automatischer Aufzug und eine verschraubte Krone sorgen für einen festen, nahtlosen Sitz aller Elemente und eine lange Laufzeit. Nach einem Vollaufzug besitzt "La Cumbre Volcano" eine Gangreserve von 68 Stunden.

Auf dem schwarzen Ziffernblatt strahlen Ziffern und Anzeigen in sofort lesbarem Weiß dem Blick des Trägers entgegen, Ziffernblatt, Innendrehring und Zeiger weisen zudem Leuchtelemente für noch bessere Ablesbarkeit auf. Der mechanische Außen-Innen-Drehring verfügt zudem über das SafeDive-System von IWC und ist durch das markante Rot auch bei schlechten Sichtverhältnissen sofort sichtbar. Beim Stoppen verschiedener Zeiten besitzt "La Cumbre Volcano" eine Stoppfunktion mit Minuten und Sekunden und eine kleine Sekunde mit Stoppvorrichtung. Dank der Flyback Funktion erfolgt die Zeitnahme mit einem Knopfdruck und aufeinanderfolgende Zeitintervalle werden mit einer Fingerbewegung abgenommen. Das dürfte nicht nur Joachim Löw bei der Optimierung der Passzeiten zugute kommen.

Mit einem Durchmesser von 44 Millimetern und einer Gehäusehöhe von 17 Millimetern ist "La Cumbre Volcano" die perfekte Ergänzung für das Handgelenk des Mannes von Welt. Das schwarze Kautschukarmband des Tauchchronographen ist sportlich und vor allem für Tauchgänge das perfekte Tragematerial. Wer mit dem Kautschuk allerdings nichts anfangen kann, hat jederzeit die Option, mit anderen Armbändern zu variieren. Das IWC-Armband-Schnellwechselsystem ermöglicht den mühelosen Tausch von Armbändern der IWC-Familie, so bleibt "La Cumbre Volcano" variabel und bietet für jeden Anlass das perfekte Äußere.

Der Tanz auf dem Vulkan

Dem IWC Schaffhausen ist mit der Sonderedition "La Cumbre Volcano" ein besonderes Meisterstück gelungen. Ein Chronograph voller sportlicher Eleganz und Funktionalität, dessen hochwertiges Äußeres die Kraft der Natur wiedergibt. "La Cumbre Volcano" ist eine Uhr, so kraftvoll wie ein Vulkanausbrauch, ein ganz einzigartiger Tauchchronograph, technisch auf höchstem Niveau und ein dynamisches Accessoire für Unterwasserabenteuer oder den Alltag. Und ganz nebenbei unterstützt der Kauf eines der 500 Exemplare auch noch einen guten Zweck. Bleibt nur zu hoffen, dass "La Cumbre Volcano" an Löws Handgelenk ins Finale einzieht und gemeinsam mit dem DFB Team den Platz im Rampenlicht erhält, den diese Uhr der Extraklasse verdient hat.